Darum können Sie sich auf die Patienteninformationen der DGZMK verlassen

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) bildet mit ihren derzeit ca. 23.000 zahnärztlichen Mitgliedern in 40 Fachgesellschaften und Arbeitskreisen den wissenschaftlichen Dachverband der Zahnmedizin in Deutschland. Führende Zahnmediziner/-innen aus den unterschiedlichen Fachbereichen erarbeiten wissenschaftlich abgesicherte medizinische Leitlinien. Diese Leitlinien bilden für den behandelnden Zahnarzt einen empfohlenen Handlungskorridor. Aus diesen Leitlinien entwickelt die DGZMK ihre Patienteninformationen. Diese stellen die fachlichen Informationen allgemeinverständlich dar und sollen Ihnen helfen, vorgeschlagene Therapien besser zu verstehen.

Was sind Patienteninformationen?

Bei den Patienteninformationen handelt es sich um Erläuterungen und Handlungsempfehlungen der DGZMK sowie ihrer Fachgesellschaften und Arbeitskreise. Wichtig zu wissen: Von diesen Handlungsempfehlungen kann oder muss abgewichen werden, wenn die individuelle Situation es erfordert. Sie stellen also keine allgemein gültige Gebrauchsanweisung dar!

Sollten Sie eine gewünschte Information hier nicht finden, besuchen Sie unseren Bereich "Häufige Patientenfragen".

Keine Auskünfte zu persönlichen Gesundheitsproblemen

Die DGZMK kann leider keine Auskunft zu Fragen geben, die sich auf Ihre persönlichen Gesundheitsprobleme beziehen. Deshalb können wir auch keine Fragen zu einer Diagnose oder Therapie und zu den im konkreten Fall angezeigten Behandlungsmethoden beantworten. Auch Probleme mit der Abrechnung zahnärztlicher Leistungen fallen nicht in unseren Zuständigkeitsbereich. Ihr Zahnarzt ist verpflichtet, Sie zu allen Sach- und Fachfragen ausführlich zu beraten. Er kennt Ihre Situation genau und kann sie am besten beurteilen.

Patienteninformationen der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e. V.